Mittwoch, 23. Dezember 2015

Ein geschenkter Stoff

wurde gestern zu einer weiteren Latzhose in Größe 92 vernäht. Leider haben wir damit die letzte Größe der klimperkleinen Strampelhose erreicht. Danach müssen wir uns nach einem anderen bequemen Schnitt für schmale Hansel mit großem Bewegungsdrang suchen.


Der Stoff ist ein recht kräftiger Jeansstoff. Es fehlen nur noch die Druckknöpfe an den Trägern und am Latz. Diesmal haben Geduld und Stoff auch wieder für eine Fronttasche gereicht.
Eine weitere Strampelhose ist fast fertig, bei ihr fehlen nur noch die unteren Bündchen und die Druckknöpfe.
Damit geht es nach der Weihnachtspause weiter.
Ich wünsche euch schöne Feiertage und genug Ruhe, um mal so richtig entspannen zu können.

Sonntag, 20. Dezember 2015

Noch mehr Mützen

Diesmal sind die Mützen für den Winter. Die Jersey-Mützen von gestern sind doch noch etwas frisch, wenn es morgen frostig ist. Also hab ich mir heute Morgen einen kleinen kuscheligen Sweatrest geschnappt und diesen zu zwei "Wild und gefährlich"-Mützen verarbeitet. Den Schnitt musste ich etwa anpassen, da der Sweat recht dick und das Stoffstück etwas zu kurz war. Der Umschlag ist leicht eingekürzt, wärmt aber weiterhin die Kinderohren.

Modell "Wild und gefährlich" aus dem Babymützen nähen von Cecilia Hanselmann

Samstag, 19. Dezember 2015

Das arme Kind

zahnt wie verrückt und kann darum nicht schlafen. Was macht Frau Idifix in dem Moment? Genau, der Papa betüddelt das übermüdete Kind und um nicht gänzlich unnütz zu sein, näht Frau Idifix geschwind 2 neue Mützen. Die alten sind sowieso zu klein geworden.
Da eine liebe Freundin gleichzeitig Schneiderin und Buchautorin ist, hab ich schnell den für uns passenden Schnitt gefunden.
Die Vorlage liegt hier schon ein paar Tage.
Die rote Mütze ist die größere Variante und die grüne Mütze passt schon mit etwas Luft. Endlich wieder fröhliche Mützen fürs Kind, das jetzt völlig erschöpft auf der Couch schläft *seufz*. Zähne zu bekommen, ist nichts für Weicheier.

"Wild und gefährlich" aus Babymützen nähen von Cecilia Hanselmann.

Samstag, 12. Dezember 2015

Schäfchen zählen...

kann der Teppichflitzer bald auf seiner neuen Latzhose. Der Schaf-Canvas stammt vo Alles für Selbermacher. Der Futterstoff ist ein Baumwollstoff mit Sternen vom Holland-Stoffmarkt.
Der Schnitt ist die Strampelhose von Klimperklein in Größe 92.


Die Träger habe ich verlängert und mit 2 zusätzlichen Druckknöpfen versehen, damit die Hose besser sitzt.

Endlich was genäht

So ist die Formulierung nicht gaz korrekt. Ich hab schon was genäht, hab allerdings noch keine Fotos gemacht und das Teil ist gerade schon in der Wäsche bzw. auf der Leine.
Heute wurde das Shirt für die KiTa-Freundin meines Sohnes fertig. Da er plötzlich schneller frei laufen konnte, als wir dachten, hat er von seiner KiTa-Freundin die Turnschuhe geerbt, um draussen ein paar Meterchen auf dem Spielplatz laufen zu können. Im Gegenzug hab ich für die süße Maus ein schöne Babyshirt nach dem Klimperkleinschnitt genäht. Mit ein wenig Mühe habe ich den Schnitt auf Größe 98 hochgradiert.
Ich hoffe, das Shirt gefällt und ist neutral genug, um auch für ein Mädel zu sein.






Der Eichhörnchenstoff ist von Cherry Picking. Jetzt hab ich leider keine Eichhörnchen mehr für uns, aber noch ganz viele andere Schätze warten aufs Vernähen.

Mittwoch, 25. November 2015

Noch eine Ladung Babyshirts

Da unser Kleiner so schnell wächst, muss ich weiter fleißig nähen, damit er nicht plötzlich nur noch zu kleine Sachen im Schrank hat. Heute konnte ich endlich die letzten Babyshirts in Größe 92 fotografieren. Ich denke, sie werden im Frühjahr/Sommer passen. Danach muss ich mir was einfallen lassen. Auf Größe 98 werde ich den Schnitt noch vergrößern können, danach muss ich mir einen anderen Lieblingsschnitt aussuchen.


Die vorderen 3 Shirts sind aus Stoffen von Cherry Picking. Das hintere Shirt ist aus einem Stoff von DaWanda mit Ringelärmeln vom Holland Stoffmarkt. Ich freu mich drauf, wenn das Kind in den Shirt durch die Welt flitzt.

Dienstag, 17. November 2015

Das perfekte Winterkleidungsstück

hab ich heute für mich vollendet.
Was mich bei der Kaufware für den nervt:
- dunkle Farben
- Kapuzen, die ich nich brauche
- Taschen auf dem bauch, die auftragen
- Längen, die mir nicht passen
- Ärmel, die mich zur Verzweiflung treiben

Meine Alternative hat mich spontan begeistert:



Freya aus mintigen Kuschelsweat ohne Ärmel, ohne Taschen und ohne Kapuze in Größe 44. Dafür mit kuscheligem Loopkragen einer guten Länge, stimmigen Passen an der Seite und mit tollem Kontraststoff von Cherry Picking.
Von diesem Pullunder kommen definitiv noch mehr Lieblingsstücke.

Sonntag, 15. November 2015

Was lange gärt,

wird irgendwann auch  fertig.
Da ich diese Plastikverpackung namens Buddelhose für Kinder nicht so wahnsinnig gerne mag, hab ich mir gedacht, dass eine Softshellhose als Latzhose her muss. Frau Klimperklein lieferte mit der Strampelhose den Schnitt. Eine Freundin brauchte mich auf die "Cordura und innenliegende Bündchen"-Idee. Damit das Kind mit der dunkelblauen Hose besser zu sehen ist, hab ich noch ein wenig Bling-Bling, also Reflektordetails ergänzt und fertig war die Idee zur perfekten Spielplatzhose.
An die Träger hab ich 12mm Jerseydrücker auf 3 verschiedenen Längen angebracht.

Das mit dem Paspel Annähen übe ich dann noch ein wenig *hust* Der Rest gefällt mir schon ganz gut.


Jetzt muss ich nur noch die 4 bereits fertige T-Shirts fotografieren, um sie hier zeigen zu können.

Sonntag, 18. Oktober 2015

Auch Freunde mögen warme Sachen

Eine sehr, sehr gute Freundin erwartet im nächsten Frühjahr ihr erstes Kind. Das geht natürlich nicht spurlos an mir vorüber. Dieses Kind muss warm verpackt in den Winter gehen.
Aus einem letzten "Fetzen" Kuschelsweat mit Piraten wurde ein Babyshirt nach Klimpeklein in Größe 80 mit 86er Länge. Ich hoffe, es gefällt.


Samstag, 3. Oktober 2015

Warmes Kind? Teil 2

Wenn es im Winter zugig, windig wird oder einfach nur kalt, braucht das Kind eine kuschelige Latzhose für die Trage. Wir tragen unseren 1 Jährigen Sohn täglich im Bondolino herum.
Oranger, melierter Kuschelsweat nach dem Schnitt Strampelhose von Klimperklein. Die Belege sind aus geringeltem Jersey


Warmes Kind?

An diesem Nähprojekt saß ich jetzt bestimmt 3 Wochen, weil das Nähen eine echte Qual war. Der Wellnessfleece ist sehr glitschig zu nähen und meine Absteckfaulheit ist da nicht hilfreich.
Der Schitt ist der Tausendsassa in Größe 86 aus Wellnessfleece und Jerseyfutter.



Als nächstes ist eine schöne orange Strampelhose nach Klimperklein in Größe 86 zum Drüberziehen geplant. Zugeschnitten habe ich dafür einen schönen melierten orangen Kuschelsweat von Alles für Selbermacher. Vielleicht schaff ich das sogar noch an diesem Wochenende, dann ist die Winterkollektion 2015/16 komplett und andere Projekte rücken in den Vordergrund. Ich bräuchte auch noch was Warmes ;)

Mittwoch, 30. September 2015

Warme Hände?

Die Allegria ist eine tolle Farbe von der Wollmeise. Diesmal hab ich schöne, warme Stulpen draus gestrickt. Mit doppeltem Bündchen sehen sie gleich viel professioneller aus. Sie wandern bald in kalten Norden, um dort die Hände für die hundeleine zu wärmen.



Dienstag, 22. September 2015

Es wird Herbst

Hier werden die Morgen kühler und manchmal ganz manchmal denke ich an eine kuschelige Mütze über meinen Ohren. Heute hab ich ein Doppelpack Mützen fertig gestellt. An meine Mütze soll noch ein farblich passender Kunstfellbommel dran. Der Gatte mag es lieber pur ;)


Gestrickt aus einem Strang Wollmeise in der Farbe "Türkise Markise" nach eigenem Muster, angelehnt an den water and stone von Veera Välimäki.

Mittwoch, 16. September 2015

Neue Sachen fürs alle

Oh, schon seit fast einem Monat nichts gezeigt.
Wir waren zwischenzeitlich fast 2 Wochen im Urlaub und haben schöne Dinge und nicht so schöne Dinge erlebt. Zu den schönen Dingen zählte eindeutig der Stoffladen in der Nachbarschaft unserer Ferienwohnung. Dort hab ich den kuscheligen Sweat für den heute entstandenen Pulli des Kleinen gefunden.


Die passende Hose dazu wurde schon vor ein paar Tagen fertig. Diesmal ist eine Frida 2.0 in Größe 86 geworden:


Aus dem verbliebenen Stoff konnte ich eine kleine Frida in Größe 74 für eine schwangere Freundin nähen.


Gestrickt wurde auch nebenher. Im Urlaub entstand ein Set aus Mütze mit Stulpen aus einem Strang Raku Regenbogen der Wollmeise.


Im Moment ist die Mütze mit einem doppelten Zopf aus einem Strang Türkise Markise der Wollmeise für den Liebsten im Strickbeutel und könnte demnächst fertig werden, so mich die Götter bzw. der Herr Eff denn lassen.

Sonntag, 23. August 2015

Mephistos Naschbeutel

Meine Mutter hat ein Pferdchen, das heißt Mephisto. Ich mag eigentlich keine Pferde, aber Mephisto ist so ein nettes Kuscheltier, dass ich dem Wunsch nach Leckerlibeutelchen gern nachgekommen bin.
Gewünscht wurden 2 Beutelchen. Eine Vorgabe zu den Stoffen gab es nicht- Selber Schuld :P

Verwendet hab ich innen geweils piepsige beschichtete Baumwolle (Ich hab davon gerade kein anderes Muster im Haus). Der Pferdestoff stammt von Buttinette. Die Elefanten sind von Timeless Treasures und knallen wirklich gut von den Farben.
Am schwierigsten fand ich das Nähen der beschichteten Baumwolle, aber mit untergelegter Küchenrolle ging es ganz gut voran. Alles in allem bin ich zufrieden.
Ich überlege bereits, ob der Junior sowas in groß für Spielzeug etc. "braucht".


Sonntag, 9. August 2015

Gemischtes

Natürlich passiert hier auch im Hochsommer bei knackigen Sommertemperaturen Einiges.
Genäht hab ich an den vergangenen Wochenenden fleißig und viel.
Krippenrucksack für den Kurzen, damit er sein Wasser und Essen selber tragen kann.


Dann hab ich mir gedacht, dass das Kind nicht frieren soll, wenn es auf dem Weg zur Krippe oder zum Spielplatz ist. Spring Bird aus der Ottobre 2014/1 in Größe 86 aus Sweat mit Teddyplüsch.


Damit die Jacke nicht zu dunkel wird, hab ich ihm aus einer Wollmeise Regenbogen eine Wintermütze gestrickt. "Frechdachs unterm Regenbogen". Da die Mütze einer Freundin so gut gefiel, hab ich gleich noch eine gestrickt.


Gestern hab ich dann festgestellt, dass so Achselbodies bei den aktuellen Temperaturen ganz praktisch sind. Geschwind hab ich den Regenbogenbody in Größe 86 rausgesucht und dem kurzen einen Ringelbody genäht. Foto kommt, sobald der zweite Body fertig genäht ist.

Für mich gab es auch was Gestricktes. Der Water and Stone Cardigan von Veera Välimäki ist richtig gut zu stricken und lohnt sich auf jeden Fall, wenn man was zum Überwerfen sucht.




Sonntag, 12. Juli 2015

Wenn der Junior friedlich spielt,

kann ich an die Nähmaschine und die Latzhose für den Sohn einer Freundin nähen. Besagte Freundin ist ab und an mit Mann und Kindern auf Steampunk-Veranstaltungen. Mir kam beim Anblick eines gestickten Pilzes die Idee, dass der doch auf einer Steampunk-Hose richtig gut aussieht. Gesagt, getan. Nach mehreren Stunden sieht die Idee jetzt so aus:

Strampelhose nach Klimperklein in Größe86 mit Wickelöffnung

 
Da ich keine genau passenden Jerseydrücker hier habe, darf das die Mutter des kleinen Mannes übernehmen.
Jetzt überleg ich, ob mein Junior auch so eine Hose braucht. Den passenden Pilz hab ich noch in meiner Sammlung. Hach, schön, wenn ich wieder mehr Pläne als Zeit habe.

Donnerstag, 9. Juli 2015

Heute mal Partnerlook

Am Wochenende war mir nach Partnerlook.
Also hab ich mir eine knielange Frida in 44/42 zugeschnitten und dem Junior einen Body in 86 aus dem geichen Stoff genäht. Ich find es cool. Da der Junior noch wächst, werden wir zwar nicht lange gleich gekleidet sein, aber es werden sich weitere Möglichkeiten bieten.


Gestern Abend hab ich die letzten Maschen an meinen neuen Sommersocken  gestrickt. Größe 39 mit dem Summer Sneaker No.2- Muster vom Wollhuhn.


Samstag, 4. Juli 2015

Bodies, Bodies und Bodies

Heute hab ich einen weiteren Teil der Body-Serie genäht.
Die Teile sind zwischen Größe 86 und 98. Der Schnitt ist der Regenbogenbody von Schnabelina.



Die Jerseydrücker für die 3 mittleren Bodies liegen bereit und werden später mit erholtem Kopf angebracht. Ich brauch dafür ein wenig Konzentration, sonst geht das schief- im wahrsten Sinne des Wortes.
Ich kann den Schnitt wärmsten Herzens empfehlen. Die Erklärungen sind super und der Sitz ist für ein Freebook wirklich hervorragend.
Heute Morgen ist eine Erwachsenen-Frida for cool and special Yarn spice girl fertig geworden.


Samstag, 20. Juni 2015

So viel Neues

Ich hab natürlich in der Zwischenzeit wieder die Nähmaschine bemüht.
Erstmal suchen, was ich hier noch nicht gezeigt habe.
Das Kind braucht für die nächste kühle Jahreszeit kuschelige Pullis. Da wir hier einen kleinen Riesen großziehen, hab ich mich direkt für Größe 92 entschieden. Hoffentlich passt das dann auch.
Ein Tagträumer von Fred von Soho mit Hafenkitz-Sommersweat und meliertem Jersey.

Die Rückseite ist vollständig aus Sommersweat:

Da wir das Kind auch des Effle nennen, musste es einfach nochmal dieser Äfflejersey sein:

Dann hab ich im Restewühltisch noch 2 tolle Eulensweats gefunden, die ich zu kuscheligem Nicki kombiniert hab:

Die braune Stoffvariante wurd zu einem Pullunder, der super zum einfach mal drüberziehen ist:

da das Kind ein halber Fischkopp ist, braucht es natürlich auch einen maritimen Pulli mit kleinen Booten.

Für drunter sind heute diese 4 Bodies in den Größen 86 (2x rechts) und 92 (2xlinks) fertig geworden:





Dienstag, 19. Mai 2015

Pilze zählen

Da die gekaufte Strampelhose innerhalb von Sekunden vom Kind ausgezogen wurde, hab ich heute im Laufe des Tages was Neues für die Nacht genäht. So langsam wird es auch in Franken wärmer und nachts reicht eine einfache Jerseyhose zum Schlafen.
Die Hose ist nach dem Schnitt vom Tag- und Nachttraeumer von Fred von Soho in Größe 80 genäht. Ich muss nicht erwähnen, dass ich Pilze mag, oder?






Am Wochenende war die Oma hier und hat mir ein wenig Luft zum Nähen einer neuen Strampelhose in Größe 86 nach dem Klimperkleinschnitt verschafft. Die Stickapplikation ist von Frau Thaliana.


Samstag, 16. Mai 2015

Jedem Kind eine Latzhose

Da ich als Kind nie eine Latzhose hatte, will ich meinem Kind in jeder Babygröße (leider nur bis 92 verfügbar) mindestens eine Latzhose nähen. Die Größe 74 wird gerade zu klein.
Hier ist die Variante in Größe 80 im maritimen Design nach dem Schnitt von Klimperklein.






Da ich heute einen Babysitter für das zahnende Baby hatte, konnte ich die Latzhose in Größe 86 heute vollenden. Ich find den Cord so toll. Endlich mal eine orange Jungenhose.


Bei den Knöpfen will ich nächste Woche mal in die Stadt und nach einer adequaten Lösung suchen.

Samstag, 9. Mai 2015

Es wird kuschelig

Hier läuft die Nähmaschine nur mit kleinen Pausen, da der Junior wächst wie ein Irrer. Mit 7,5 Monaten steckt er schon in Größe 80 und die Auswahl an schöner Kaufkleidung ist eher begrenzt, wenn es folgende Kriterien zu erfüllen gilt:
1. passt über den Dickschädel
2. nicht dunkelgrau-, -braun, -blau oder sonstwie dunkel (1 dunkle Jeans reicht im Babyschrank pro Größe völlig)
3. angenehmer und passender Bauchbund
4. kein Himmelblau (Ich mag blau, aber bei purem Himmelblau muss ich stark sein)
5. babygerechte Motive

Da unser Junior schon krabbeln kann, sind die einteiligen Schlafanzüge suboptimal, er verheddert sich regelmäßig in den Druckknöpfen und reißt dann den Stoff aus. Ich hab extra ganz tolle Motive gesucht und gefunden. Nun gut, jetzt näh ich auch die Schlafanzüge selber.

Da ich in meiner Kindheit die kuscheligen Schlafis aus Nicki und Frottee am liebsten mochte, hab ich mich auch gleich an diese Stoffe gewagt und nur ganz dezent geflucht, als die Fusselei losging.
Hier sind die ersten Schlafis aus meiner eigenen Produktion:

Frida als Schlafihose aus einem alten T-Shirt in Größe 80 für den kommenden Sommer

Ein Tag- und Nachttraeumer nach Fred von Soho in Größe 86 aus Bambusfrottee von Stoffwelten.


Nachdem vom Frottee noch etwas übrig war, habe ich aus den Resten eine Schlafi-Frida für den kommenden Sommer in Größe 80 genäht. Zusammen mit einem Body reicht das zum Schlafen. Auf dem Bild ganz links. Die anderen beiden Fridas sind für Bauchzwerge von Bekannten.



Noch ein Tag- und Nachttraeumer von Fred von Soho, diesmal in Größe 92 aus Sternenjersey






Dann ein etwas verunglückter Nickischlafi in Größe 86. Ja, ich weiß jetzt, dass ich die Streichrichtung beim Nicki beachten sollte und dass Ringel am schönsten aussehen, wenn sie aufeinandertreffen beim Zusammennähen.





Heute wurde noch ein Karottenringel aus Nicki in Größe 92 mit Ärmeln aus Sommersweat fertig.


Das war es erstmal für heute.
Bin gespannt, ob ich mich morgen erneut an die Nähmaschine setzen kann. Mit schweben 2 weitere Projekte vor: 1x das Oberteil vom Traeumer als Pulli aus Sommersweat mit dem Hafenkitz in Hellblau und 1x das Oberteil vom Traeumer als T-Shirt mit einem Bötchenmotiv aus Jersey mit Ringelärmeln.