Sonntag, 22. Juni 2014

Unter Umständen

nähe ich mir meine Bekleidung auch mal selber.
Der Rock ist ganz wunderbar für mich. Weich, leicht ausgestellt, humorvoll, in meiner Wunschlänge. Der Schnitt ist Römö von Schnittreif. Der Jersey ist dehnbar, aber ausreichend fest und überhaupt nicht lommelig. Das karierte Schrägband hatte ich auf Vorrat gekauft und ich finde, es passt genau.
Dieser Rock ist eine echte Premiere in vielen Punkten: der erste Rock nach Schnittmuster, zum ersten Mal Jersey vernäht und zum ersten Mal ein Strickbündchen angenäht. Ich finde ihn toll und würde ihn am liebsten nicht mehr ausziehen ;)


Nach diesen positiven Erfahrungen habe ich beschlossen, dieses Muster nochmal zu verwenden. Der nächste Römö-Rock kommt bestimmt.

Donnerstag, 19. Juni 2014

Selten

Hab ich zwei Paar Socken in so unterschiedlichen Zeiträumen gestrickt und doch zeitlich nah beieinander fertig gebracht.
Die turekisen Narren sind ein echtes Hochgeschwindigkeitsprojket gewesen. Wolle am 2. Juni nach einem Arztbesuch gekauft, 2 Tage später angestrickt und am 14. Juni hatte ich tolle Socken. Die Baumwoll-Sockenwolle stammt aus dem Würzburger Müller, wurde mit 2,75er Nadeln und 64 M in der Runde verstrickt. Das Zackenmuster von Sprottenpaula geht einfach immer :D


Da ich am Workshop mit Vera Sanon zum Pulli stricken von oben nach unte teilnahm, habe ich ein wunderbares Wochenende in meiner Herzensheimat verbracht. Die Landschaft genossen, gute Gespräche geführt, Freunde getroffen und ein weiteres Paar Socken vollendet.

Angestrickt hab ich die wohl schon 2013 *schäm* Am 18. Juni einen Tag nach einer laaangen Zugfahrt sind sie endlich vollendet worden. Das Muster ist der Fruchtcocktail von Regina Satta. Verstrickt habe ich eine Baumwoll-Sockenwolle von Supergarne mit 60M, damit sich das Lochmuster schön aufzieht. Jetzt sind die Nadeln wieder frei und ein Tuerkisling von StrickTick konnte angeschlagen werden.


Mittwoch, 4. Juni 2014

Darf ich vorstellen,

hier sind Hermann und Gerlinde. Die 3 Alpacas sind uns im Urlaub begegnet, als wir auf dem platten Land der Insel Rügen aus einem herrlich ruhigen Café gefallen sind. Milchprodukte von der Kuh  frisch von der Weide und selbstgebackenen Kuchen mit frischen Eiern gab es dort. Lecker war es und so schööööön auf meiner Heimatinsel.



Gestrickt abe ich auch:

 
Wie unschwer zu erkennen ist, sind es Mädchensocken geworden. Größe 40/41. Gestrickt aus der wunderbaren Dornroeschen-Wolle und dem Pfaffenwinkel-Muster von Ravelry mit herrlichem Ausblick über Südwest-Rügen. Hach, das war ein schöner Urlaub, trotz Erkältung.
Einen Schal hab ich auch gestrickt. Die Wolle hab ich in Stralsund gekauft und weil mir ohne Stricken so fad war, hab ich das Knäuel sofort angestrickt. Hier muss ich noch schnell Fäden vernähen, dann kommt auch das schöne Teilchen hier rein.