Mittwoch, 29. Februar 2012

Unsere neue Mitbewohnerin

Jaja, ihr lest richtig. Ich hab mich endlich für eine Größe entscheiden können. Jetzt möchte ich meine Maße so halten und ein besserer Mensch werden.... Och nö, einfach so bleiben und vielleicht noch ein wenig an meiner Taille arbeiten ;)
Mein neues Vorbild ist meine stumme Mitbewohnerin.

Darf ich vorstellen:                                               Helena

Helena mit den Maßen: Brust 100cm, Taille 80 cm, Hüfte 102
Helena soll mir helfen, meine Strick- und Nähambitionenzu unterstützen, indem ich die Passform viel besser sehen kann.
Die Hüft- und Brustmaße unterbiete ich leicht, aber diese Taille ist den Spaß im Fitness-Studio wert. Nicht falsch verstehen, ich liebe sportliche Aktivitäten und meine charmanten Sklaventreiberinnen möchte ich nicht missen. Abends nach einem langen Tag einfach Alles in Bewegung umsetzen, hilft enorm gegen Stress.

Ähm, so langsam brauchen wir in der nächsten Wohnung wirklich ein echtes Arbeitszimmer *grins*

Dienstag, 28. Februar 2012

Hinter meinem Rücken!!

Die beiden Miezen hauen sich normalerweise den ganzen Tag und halten es gerade so in einem großen Bett aus, wenn ich zwischen ihnen liegen. Und was habe ich eben entdeckt? Hinter meinem Rücken schmieden die beiden Hübschen Pläne, die mir Angst machen. Wenn sie jetzt noch kuscheln, bekomm ich Alpträume ;)

Wer genau hinschaut, sieht, dass die Waschmaschine läuft :) Beide bekloppt!

Hitchhiker überall Hitchhiker oder Neues aus der Krankenstation

So, was mach ich wohl, wenn ich nicht nur eine fette Nasennebenhöhlen-Entzündung, sondern auch eine leichte Angina und einen knallroten Rachen habe? Genau, ich lauf nicht nur ziemlich schwummerig durch die Gegend, ich stricke nebenher ein paar Reihe in kraus rechts. Nichts ist besser als gedankenloses Stricken ohne großes Denken.

Als Erstes war der hier fertig:

Gestrickt aus 200 Gramm Aktiv-Sockenwolle von Supergarne.com.
Und den hier habe ich gestern Abend begonnen:

Das sind 2 wunderschöne Knäuel von Dornröschen-Wolle
Ich geh mal wieder an die Nadeln und zwischendrin ab und an ins Bett. Kranksein ist ja soooo doof, aber meine beiden Pfleger sind ständig bemüht, mich nicht aus den Augen zu lassen und um mich herum zu schnurren.

Samstag, 11. Februar 2012

Neues vom Polarkreis :)

Jap, wir leben noch, die Fleecejacken sind wieder gefunden worden. Die Heizung rödelt auf Hochtouren. Murphy und Mimi sind kurz davor in meinem Bett miteinander zu kuscheln :)
Nebenher habe ich mir ein paar Kleinteile gestrickt.

Socken: "Ich will Frühling!"

An dem Wingspan-Fieber bin ich auch nicht vorbeigekommen. Allerdings bin ich mehr ein Liebhaber von großen Schals. Aus diesem Grund habe ich mir 2 Knäuel Sockenwolle von supergarne.com geschnappt und losgelegt.


Murphy wächst auch nach seinem kleinen Eingriff in seine "Privatsphäre" wie gehabt weiter und benimmt sich wie ein typisches Tierkind: rotzfrech und doch lieb. Wie er das Ganze sieht?