Dienstag, 25. Januar 2011

Große Ereignisse werfen ihr Schatten

Heute gibt´s keine Fotos dafür eine gute und eine schlechte Nachricht. Ich weiß seit gestern Mittag, dass ich am Dienstag in Würzburg anfangen darf zu arbeiten (8 Tage Differenz), seit gestern habe ich eine Wohnungszusage und die weniger gute Nachricht: ich werde wesentlich weniger zum Stricken kommen. Ich seh mich schon jeden Tag 9-10 Stunden im Büro und abends am Schreibtisch, danach geht nicht mehr viel.
Ich seh die Situation mit einem lachenden und einem weinenden Auge: ich muß das schöne Freiburg verlassen und pendeln, da der Liebste noch hier bleiben muß. Andererseits bekomme ich endlich eine gute Bezahlung für meine Arbeit :-) Das heißt nur noch Top-Qualität beim Wollkauf- Aber wann soll ich das stricken?
Nun mach ich mich auf in den Kampf mit dem Aufräumen, Packen und besonders wichtig der Kampf mit mir selber :) Was nehm ich mit, was bleibt hier? Himmel hilf! Ich hab nur bis Freitag Abend Zeit! AAAAAAAHHHHHH!!!!!!!!!!!!!
Mir geht´s gut- ich fühl mich nur wie ein Duracell-Häschen mit Aufputschmitteln ;-) ;-)

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Job! Und vor allem in meiner Heimat, dem schönen Franken, da wirst du dich bestimmt bald wohlfühlen.
    Das mit dem Stricken nach Feierabend geht ganz gut ;-). Und als Zugfahrerin hast dann auch plötzlich vier bis fünf Stunden gepflegt Zeit...

    Schade allerdings, dass du dann nicht mehr zum Stricktreffen kommst. Aber morgen schonn noch mal, gell?

    AntwortenLöschen
  2. Gratuliert habe ich ja schon :)
    Nun wirst du also doch noch zur Fernbeziehungsführerin - wer hätte das gedacht. Dabei war das doch erst Thema bei uns ;)

    Wie Claudia schon richtig sagte, beim Zug fahren hast du maßig Zeit zum stricken und du wirst sie umso mehr schätzen, desto weniger du in der Woche dazu kommst :)

    Mitnehmen musst du nur das Nötigste und ein gutes Buch oder eben Strickprojekt. Der Rest wird so nach und nach überlaufen, glaub mir ;) Und du wirst es hassen in zwei Wohnungen zu wohnen, denn genau DAS was man JETZT braucht, ist gerade JETZT in der ANDEREN Wohnung -.-

    In diesem Sinne, fröhliches Steine wälzen ;)

    AntwortenLöschen