Dienstag, 18. Januar 2011

Einmal fluchen bitte

Boah, ich bin ja soooo geladen.
Kurz vor der Uni, 10km von zu Hause und meiner Fachwerkstatt ist mir meine Fahrradkette gerissen. Sauerei. Hätte die nicht wenigstens noch bis März oder so halten können? Da gibt es kein Streusalz mehr.

Und noch was Gutes hintendran: meine Wichtel-Socken für´s Tatort-Wichteln auf Ravelry sind fertig. Bilder kommen, wenn sie verschickt sind. Nicht das hier Wichtelkinder mitlesen- *in die Runde guck*

Ich geh mich jetzt noch ein wenig aufregen. Meine Werkstatt weiß schon Bescheid, ab morgen Abend habe ich mein Schätzchen wieder- natürlich nur gegen die Zahlung von Barem so 160€ für eine Gangschaltung *uff*. Wenn unser Auto damals defekt war, war das nie so schlimm wie ein defektes Fahrrad. *komisch*

Kommentare:

  1. Wie kann denn bei einer gerissenen Kette die Gangschaltung kaputt gehen? oO 160 Euro ist echt der Hammer! Aber was mich am meisten geärgert hätte, wären die 10km, die ich das Ding wieder zurückschieben dürfte oO
    Ich bin ganz bei dir und wünsche dir einen Bus in deine Richtung :)

    Drück dich,
    Lena

    AntwortenLöschen
  2. Naja, die Ritzel und Blätter waren natürlich schon vorher breit, ähm verschlissen. Wenn da jetzt nur eine neue Kette drauf kommt, hält die nicht lange. Diese Reparatur ist bei mir Standard etwa alle 2 Jahre, ich fahre sehr viel und mit viel Kraft, das erhöht den Verschleiß. Die Kosten sind normal, das Rad ist ja auch kein Billigteil gewesen.
    Bus fährt schon, aber die nehmen hier keine Fahrräder mit ;-(
    Ich bereite mich mental schon mal auf 10km Spaziergang vor :D

    AntwortenLöschen
  3. oh Gott, du Arme! Ich laufe ja auch gern, aber 10km? das ist eine Strafe! Ich leide in Gedanken mit dir :)
    160 Euro alle 2 Jahre ist übrigens ein weiterer Grund nicht Fahrrad zu fahren... Wie du siehst, es liegt nicht allein an einer genähten Lippe ;)

    AntwortenLöschen