Mittwoch, 28. Dezember 2011

Achtung Farbe

Heute hab ich mal meine weihnachtliche Sockenproduktion fotografieren können. Zwecks Farbgewöhnung beginne ich mit den weniger grellen Modellen :)
Ich liebe alle Farben, aber die Socken in orange waren echt genial zu stricken.

Regia Wellen-Color in Größe 39 mit 64 Maschen.

Regia World Ball in Größe 39 mit 64 Maschen. Das Muster ist der Jeck von Regina Satta.
So und jetzt die Krönung aller Strickfreuden:

Dies sind noch mal "Socke for Euni" aus wolltrunken-Wolle mit 76 Maschen für Größe 45/46.

Ja, die Farben sind bei beiden Socken sehr gut getroffen.

Murphy wächst und gedeiht

Jaja, unser kleiner Mitbewohner mausert sich vom kleinen Kätzchen zu einem gewachsenen Rabauken. Er ist weiterhin ein sehr liebes Kerlchen mit sehr vielen Flausen im Kopf, die aber nie wirklich chlimm sind. Schaut selbst und urteilt: Könnt ihr so einem Blick widerstehen?


Oder dem hier?




Als ich letztens zu meinem Mann meinte: "Unsere Nachbarin findet den Murphy soooo toll, hoffentlich wird der Kleine nicht wieder weg-adoptiert." Antwort: "Nichts ist!!!" Okay, der kleine schwarze Kater mit dem Charme eines Gentlemens ist hier angekommen- keine Integrationsprobleme :)

Achja, Socken gab´s natürlich auch zu Weihnachten. Die hier sind für meine Schwiegermutter gestrickt worden. Ich mag das Muster: Socks for Euni. Gestrickt aus Sockenwolle von Müller Drogeriemarkt mit 72 Maschen in Größe 42.







Weitere Sockenbilder folgen, denn im Urlaub ist die Produktion im vollen Gange und wird erst wieder langsamer, wenn im Januar der Urlaub rum ist.
 

Dienstag, 27. Dezember 2011

Weihnachten ist rum

Hach, was war das für ein Weihachten.
Gefühlt habe ich 15 Paar Socken gestrickt, damit auch wirklich niemand beleidigt ist, weil er dieses Jahre keine Socken bekommt. In echt habe ich 10 Paar Socken gestrickt und niemand hat sich beschwert. Sogar die orangen Socken für meinen Liebsten sind pünktlich einen Tag vor Heilig Abend fertig geworden- Dabei waren die nichtmal zu Weihnachten geplant. Jetzt nadel ich gerade an einem Paar Socken für mich und dann kommen größere Herausforderungen: Stulpen aus eigener Anleitung (jap, die muß ich auch noch schreiben), dann warten noch ein pink-lilaner Wellenbaktus sowie zwei Strickjacken auf ihre Vollendung :) Bilder folgen, sobald es was zu sehen gibt :) Die Strickjacken sind noch gar nicht als solche zu erkennen :)
Zunächst allen eine gute Erholungsphase bis zum nächsten Fest. Wir werden sie mit einem köstlichen Entenbraten verkürzen ;)

Sonntag, 4. Dezember 2011

Dürfen Mütter sowas?

Als ich heute beim Telefonieren beiläufig erwähnt habe, dass die Anisplätzchen super gelungen sind, sich die Lieferung aber verzögert wegen der noch zu strickenden Socken, bekam ich ein unerwartete Antwort: "Nö, ich will keine Socken, ich hab genug." Ja, Hallo, wo kommen wir denn hin, wenn handgestrickte Socken in der Lieblingsfarbe von Mutti abgelehnt werden dürfen? Pfft. Nix ist, die werden gestrickt und verschickt, natürlich zusammen mit den Plätzchen :)


Den wunderbaren Zopf sieht man auf dem Foto gar nicht. Vielleicht so?






Ommas Socken sind auch fertig. Ich hoffe, sie guckt nicht so genau hin :) Irgendwie stimmen die Farben diesmal so überhaupt nicht und sowas bei gleicher Partie- und Farbnummer :(

Donnerstag, 1. Dezember 2011

Kleinteile und ein neues Suchbild

Mich hat der allgegenwärtige Weihnachsstress ergriffen. Ich habe Strickteile fertig bekommen, ist ja nicht neu. Nur mit den Fotos dauert es hier etwas länger, die Lichtverhältnisse nach meinen Arbeitszeiten sind mehr als gruselig.

Die Steingrau-Stulpen wurden heute im Büro nochmal in gut an der neuen Besitzerin fotografiert:

Danke Sandra :)
Dann noch die üblichen Socken:

Das ist die Regenbogen Aldi-Sockenwolle in Größe 40



Die nächsten Socken sind für meine Oma in Größe 42 mit 24 Maschen pro Nadel aus der grünen Aldi-Sockenwolle. Oma hat Wasser in den Beinen und hat mit leuchtenden Augen ein zweites Paar Socken bei mir bestellt. Dabei bin ich eine ganz schlechte Enkelin- ich bin nur 1x Jahr im Norden bei meiner Familie.

Jetzt der spannende Teil: Wo ist der Murphy?

Man/frau suche nach den Augen, dann wird´s einfacher.
Gerade stürmen mehrere Kilo Katze durch die Wohnung und machen komische Geräusche. Die beiden Miezen verstehen sich inzwischen sehr gut. Die Jagden sind mal mehr und mal weniger rasend. Sie sind aber immer ohne Verletzungen. Ich glaube, Mimi schummelt und benutzt die Pfote ohne Krallen.
So langsam bekomme ich auch den Futterneid bei Mimi in den Griff, sie hat innerhalb kürzester Zeit mächtig zugelegt. Murphy frisst wie ein Staubsauger mit riesigem Beutel :)

Freitag, 25. November 2011

Neues von Murphy

Der süßeste aller kleinen Kater hat uns jetzt definitiv für sich eingenommen. Er benimmt sich vorbildlich und seine rotzfrechen Phasen sind auch sehr gut zu ertragen.
So benimmt er sich im Normalfall:

Er mag Blitz nicht besonders gerne und kniepst immer die Augen.

Bei einem großen Abendessen gestern mit 7 Personen war er eine willkommene Ablenkung für die Gäste. *hüstel die Ente hat ein wenig länger gebraucht*. Die Moppel-Prinzessin weiß jetzt auch schon, wie sie ihn wieder los wird, wenn´s ihr zuviel wird :) Beide kommen ganz gut miteinander aus und bespaßen sich gegenseitig :)

Sonntag, 20. November 2011

Ein laaaaannnnges Wochenende

Oder eine spannende Konstellation hat sich gefunden :)

Die Moppel-Prinzessin ist immer noch der Meinung, dass kleine, schwarze Kater doof sind. Murphy hingegen weiß die Annehmlichkeiten eines Katzenhaushaltes zu schätzen.
Die Beiden können sich inzwischen im gleichen Raum aufhalten, ohne dass Anwesende denken, es wäre irgendwo eine verzweifelte Hummel verschollen.
Murphy benimmt sich endlich wie ein richtiger Kater, spielen, fressen, schlafen, Mimi ärgern... Ich glaube, er hat mächtig Spaß. Nachts schläft er sogar schon durch und begrüßt mich mit lautem Schnurren, sobald er wach ist, was ich persönlich super finde :) Mimi verbringt die meiste Zeit in der Küche auf der Heizung und lässt sich dort Streicheln. Die Anspannung der ersten beiden Tage hat sich größtenteils gelegt.

Donnerstag, 17. November 2011

Unser neuer Mitbewohner

Und so entspannt kann er in Gegenwart von Mimi schon auf der Couch rumlümmeln. Erst hab ich ihn gar nicht gesehen, wenn er die Augen zu hat, ist er fast nur schwarz (bis auf weniger weiße Haare am Latz). Er hat sogar schwarze Schnurrhaare :)

Murphy
Und die bisherige Prinzessin liegt schmollend im Regal und pennt. Solange sie ihn nicht angreift, ist alles in Ordnung.

Dienstag, 15. November 2011

Alte Schätzchen und neue Socken

Da es schon sehr spät für mich ist, nur ein kleiner Beitrag.
Schwiegermutter hat da ganz was Tolles gefunden. Kennt ihr das noch?


Meine neuen Socken sind fast nur im Zug bzw. in der Straba entstanden :) Sie gefallen mir sehr, sehr gut, unter Anderem weil sie so schön rebellisch den Farbraport verweigern. Ich hab den nicht gefunden. Das Muster ist wie so oft das "Roman Rib" Design, das nehm ich immer, wenn ich keine Zöpfe nadeln mag. Die Socken sitzen dann richtig gut mit 64 Maschen und Nadel 2.75er Nadeln an meinen breiten Quadratlatschen.

Das Licht ist gruselig, aber ich hab´s nicht besser hinbekommen.
Ich wünsche Allen einen wunderschönen Abend. Mich rufen die nächsten Socken für Tatort-Wichteln.

Donnerstag, 27. Oktober 2011

Ich bin wieder daaaaa!!!

Mein Urlaub war großartig. Nach nur 8 Stunden Autofahrt bin ich heute heil und gesund hier angekommen und kann was zeigen.
An einem Tag waren meine Mutter, ihr Hund und ich am Strand:



Geologisch interessante Rippel-Bildung :)

Gestrickt hab ich auch: 3 Paar Socken und eine fast fertige Handstulpe. Zwei Paar Socken konnten fotografiert werden, das andere Paar hatte ich bei der Autofahrt an- die sind nicht mehr ganz so frisch *hüstel*


Und weil Herausforderungen nicht widerstehen kann, hab ich meine Farben für Paulie zusammen gesucht :)  Das Muster ist auf Ravelry kostenfrei und reozte mich schon länger. Ob ich vielleicht eine Kapuze dranstricken sollte? Ich hab 600 Gramm Sockenwolle, damit sollte das gehen, oder?


Jetzt geh ich wieder an meinem Lanesplitter stricken und dann ab ins Bett.

Sonntag, 9. Oktober 2011

Ich habe beschlossen

, dass ich mich auch hier mal als Mädchen outen sollte. So mitten im 30. Lebensjahr wird es auch endlich Zeit. Nachdem ich mit dem pink-lilanen Wellenbaktus einen ersten Schritt getan hab, kommt hier die Fortsetzung:
Ein Lanesplitter in lila Farbverlaufsgarn zusammen mit grauen Garn. Die Wolle hab ich günstig bei einem Discounter erworben, da ich von meiner handgefärbten Wolle kaum 200 Gramm in der gleichen Farbe habe. Ich muß außerdem ausprobieren, wieviel Garn ich für einen Lanesplitter benötige. Von der Schönfärberei hab ich noch was Feuerrotes mit Schwarz- das ist super und sollte mir der Strickrock gefallen, gibt´s einen weiteren Rock in Schwarz mit Feuerrot *versprochen*

Jetzt der Beweis:

Wenn ich groß bin, werde ich ein Lanesplitter sein :)
Weil ich gerade auf dem Mädchentripp bin, hab ich beschlossen aus dem unteren Garn einen Pullunder für mich zu stricken. 350 Gramm sollten dafür doch reichen, oder? Es ist die Gedifra Airmix: 62% Merino, 30% Baumwolle, 8% Polyamid. Da muß ich ravelry durchforsten und dann bastel ich mir einen RVO mit tiiiieeeeeffffffeeeennnn Ausschnitt :) :) :)

Samstag, 1. Oktober 2011

Ein Muster macht süchtig

Diesmal hab ich auch was fertig bekommen. Jeden Abend vor dem Fernseher oder auch mal zwischendurch habe ich an diesem Schal gestrickt. Die Farben sind der Hammer. So richtig passend zum Wetter ist der Wellenbaktus ja nicht, aber: "Der nächste Winter kommt bestimmt."
Und so sieht er aus:

Verwendet wurden ca. 190Gramm von Dornröschen und Tausendschön.


Damit ich nicht ohne dastehe, habe ich für mich auch so ein Teil angeschlagen. Um mein Image ein wenig aufzumöbeln, habe ich mal Mädchenfarben genommen:
Für mich gibt´s Super Soxx-Garn.

Sonntag, 18. September 2011

Ein Suchbild und Strickiges

An einem so verregneten Sonntag kann ich mir gar nichts anderes als Stricken vorstellen (außer mein Liebster wäre, dann hätte ich noch ein paar andere Ideen :D). Heute bin erst recht spät erwacht, als ich den Rollladen hochzog, wußte ich auch warum: es regnete.

Dies wird meine neue Jacke aus meinem Lieblingsgarn Fabiani Sockenwolle mit Bambus. Das Zeug ist sooooo kuschelig und es gibt richtig schöne Farben. Diesmal habe ich mich für eine gedecktere Farbe entschieden, blau mit dunkelblau. Der Entwurf stammt von mir und er wird mein Hirn ganz kräftig auf Trab halten. "Wie rum muß ich nochmal zopfen?"



Und hier mein Begleiter seit etlichen Wochen. Die Farben sind so traumhaft, dass ich sie gar nicht gehen lassen möchte :) Das Garn ist aus den Händen von Frau Dornröschen und Frau Tausendschön. Sie lagen so gesellig in meinem Vorrat, da mußte ich sie vereinen. Der Wellenbaktus ist eine geniale Konstruktion für handgefärbte Garne. Sobald das gute Stück fertig ist, wird es an den Hals meines Liebsten wandern.
 
Jetzt noch das versprochene Suchbild: "Wo ist hier oben und unten?"


Samstag, 3. September 2011

Von richtig großen Füßen und süßem Kleinzeug

Ich habe in meiner Naivität einen Auftrag von einem Kollegen angenommen. Ich dummes Kind.
Dass Schuhgrüße 48 nicht gerade winzig ist, war mir klar, mein Liebster hat 45/46, aber dass ich mehr als zwei Wochenenden dran sitze...
Ich hab die Socken *Shrek* genannt. Als Beweis wie groß die Socken sind, hab ich mal meine putzigen Socken in Größe 39 daneben gelegt:

Orange: Größe 39/ 58 Gramm, 64M, Dunkel SHREK: Größe 48/ 106 Gramm, 88M
Jetzt noch der süße Kleinkram: ein Gruppenbild







Ohne Blitz auf nur einem halben Schreibtisch hab ich leider keine schärferen Bilder hinbekommen.
Es hat viel Spaß gemacht, diese kleinen Viecher zu modellieren. Sobald ich weiß, ob mit oder ohne Lack werden sie fertig gemacht für ihre zukünftige Aufgabe als Maschenmarkierer.

Donnerstag, 25. August 2011

Streng bewacht

wird hier das neueste Garn.
Boah, das ist so kuschelig, dass Mimi es dreist entführen wollte. Kuscheln erlaube ich ja, aber wegschleppen? Nö.

Peruba aus der Wollerey: 800m/100gr, Babyalpaka.
Was daraus wird? Ich hab noch keinen blassen Schimmer. Wahrscheinlich ein Kuscheltuch für besondere Anlässe.

Sonntag, 21. August 2011

Neues von Mimi und Strümpfen

Ihr habt ja nach mehr Katzenbildern verlangt. Heute wurde die Süße mal wieder geblitz-dings, was den Schlafzimmerblich erklärt :)

Das ist ihr Standardblick, wenn´s mal wieder blitzt.

Jetzt kommt meiner erster Strumpf mit einigen Neuerung: nur 64 Maschen bei Nadel 2.75mm, echte rechte Maschen und die Qualitätskontrolle hat der Strumpf auch bestanden.

Nö, nicht schon wieder mit Blitz.

Ja, doch ist ok. Die Farben sind ganz schön leuchtend *blinzel*
Das Muster ist nach zwei Reihen im Kopf. Die rechten Maschen flutschen jetzt auch schon flink über die Nadeln und der Bolero wurde an diesem Wochenende bisher nicht wieder angerührt. Zunächst wird an der zweiten bunten Socke genadelt.


Freitag, 19. August 2011

Ich hab´s drauf

Nun kann ich endlich berichten, dass ich stricken kann. Nach Jahren der Lüge (Ich sage mal: "Irgendwas mit deinen rechten Maschen stimmt nicht.") kann ich endlich behaupten, stricken zu können :)
Hier das Beweisfoto:

Das Bündchen sind rechts-verschränkte Maschen, aber das Muster sind echte rechte Maschen ;)

Das Muster heißt "Socks for Euni" aus dem Dornröschen-KAL und ist frei verfügbar auf Ravelry. Die Wolle ist von Dornröschen. Ausnahmsweise sind das mal Socken nur für mich. Die nächsten Paar Socken warten schon :)

Kurze Beantwortung aufgetauchter Fragen: Meine Katze wird ständig fotografiert und es gibt bald wieder Bilder von der Süßen. Der Bolero wird Petrol in zwei verschiedenen Schattierungen. Mal gucken, wie weit ich damit am Wochenende komme.

Montag, 15. August 2011

Mein Wochenende

Hach, manchmal ist Franggen doch ganz cool. Ich hab frei wegen eines Feiertages, den ich bisher für ein Phantom hielt ;) Ich bin schließlich weder katholisch noch evangelisch.
Mein Wochenende ist diesmal also extralang und das ist gut so, denn ich hab mir viel vorgenommen.

Ein erstes Ergebnis ist sichtbar. Mimi guckt gerne aus dem Kücherfenster, sitzt dabei auf der Waschmaschine und freut sich wie Bolle, wenn Leute stehenbleiben und mit ihr reden :)
Nun hat sie beim Freuen auch einen warmen Köddelkasten (platt für Hintern):

Die Unterseite ist eine billige Fleecedecke und obendrauf habe ich den Vorhangstoff von der restlichen Küche genäht.
Das Bild entstand nur 30 Sekunden nachdem die Decke erstmals fertig auf der Waschmaschine lag. Inzwischen schläft die Kleine tief und fest. Wo wohl: auf der Waschmaschine.
Nebenher habe ich an meinem Bolero genadelt, der Kreis um Rücken und Ärmel ist begonnen. Mit Nadel 3mm und Sockenwolle wieder eine kleine Herausforderung, aber es sieht richtig klasse aus. Hoffentlich passt mir das Teilchen später auch :)
Die lila Socken für meine ehemalige Chefin bekommen gleich noch eine Ferse an die zweite Socke. Mal schauen, wann die Dinger endlich fertig sind. Im Moment bin ich gar nicht sooo scharf aufs Sockenstricken, Großteile gefallen mir gerade viiiiiieeeeeellll besser :)
Ach ja, und ein Satz Möhrchen-Maschenmarkierer ist auch wieder fertig.

Mittwoch, 10. August 2011

Wir haben´s getan

Guckt mal, was wir heute bei den "Unglücksraben" gefunden haben.

Das ist Lena´s Ausbeute.

Hier sind meine neuen Schätze ;)
Es war ein wunderschöner Ausflug, wir hatten jede Menge Spaß und das Tratschen war eine Seelenmassage, die ich lange vermisst habe. Auf meine Farbauswahl bin ich richtig stolz, nicht immer nur blau :) Das rechts außen ist nämlich eigentlich ein Türkiston.

Samstag, 30. Juli 2011

Ich habe fertig

Was sich lange wehrt, wird auch irgendwann fertig- oder so ähnlich :)

Die Fakten: Glamknits Textured Bolero (der Link leitet zu Ravelry) in kiwi-grün aus Lana Groß A Cotton Stretch. Mit Nadelnummer 3,25 mm bei Lauflänge 460m/ 100Gramm. Zirka 385 Gramm wiegt das gute Stück.
Wie es aussieht?
Na so:








Noch heute Abend werde ich zum Wiederholungstäter *hehe* Diesmal aus verschiedenen Sockengarnen in petrol :)

Freitag, 29. Juli 2011

Meine persönliche Fast-Lebenslüge

Nein, ich bin weiterhin glücklich und monogam verheiratet. Das ist es also nicht.

Nicht nur bei den Freiburger Stricktreffen bin ich durch meine sehr eigene Technik der Fadenhaltung aufgefallen. Jetzt hat sich beim letzten Würzburger Stricktreffen herausgestellt:

"Ich hab seit Jahren keine normale rechte Masche mehr gestrickt!"

Ja, es ist wahr. Meine als rechte Maschen titulierten Maschen sind in Wirklichkeit rechts verschränkte Maschen. Das erklärt einiges: Meine Socken drehen sich ganz leicht um die eigene Achse, ich brauche mehr Maschen als jeder Strickerin (Größe 39 nicht unter 68 Maschen), meine Bündchen sehen immer perfekt aus und ich habe bei Lochmustern bisher immer versagt bzw. mußte die Umschläge "falsch" stricken :) Es hat mehrere Minuten gedauert, bis ich eingesehen habe, dass ich nicht nur im alltäglichen  Leben anders bin, sondern jetzt auch noch beim Stricken enttarnt wurde.
Ich geh jetzt wieder am Bolero stricken- mit rechts verschränkten Maschen beim Perlmuster *Grins*

Samstag, 9. Juli 2011

Fertig und neu

So, nach einer längeren Pause. Wieso eigentlich? Es gab keinen konkreten Grund- komisch.
Zunächst hab ich was Fertiges. Von meinem Bambus-Pulli hatte ich noch einen Rest von 200 Gramm, soweit ich da von rest sprechen darf. Zum Verstecken war mir die Wolle zu schade. Was draus machen? Aber wat? Ok, in den letzten aktiven Hirnwindungen gegraben und ... ich hab ja weder Tücher noch Schals *Ironie!* Also so ein Loop-Dingens hab ich bisher noch nicht. Flugs so um die 350-400 Maschen angeschlagen und wie bekloppt in Runden gestrickt und das ist raus gekommen:


Ein ganz einfaches Muster: 4 Reihen rechts, 1 Reihe links und immer 2 Maschen zusammenstricken und einen Umschlag, dann wieder vier Reihen rechts und so weiter. Angezogen sieht das gute Stück dann so aus:
Tschuldigung für die Unschärfe :(
Das nächste Garn für einen weiteren Loop in Türkis liegt schon bereit :)

Da ich immer was für andere verspreche, hab ich noch was anderes Gestricktes auf den Nadeln:


Das soll mal ein Textured Circular Shrug von Lion´s Brand werden. Sieht bisher ganz ordentlich aus. Den brauch ich unbedingt auch in bunter in meiner Größe.
Jetzt noch das bisschen Haushalt und ich kann weiter am Bolero stricken bei schönstem Sonnenschein in Würzburg.

Montag, 20. Juni 2011

Ich hab noch Platz auf meiner Liste

Heute habe ich mal aufgeschrieben, was mir so an konkreten Ideen durch den Kopf geistert. Alles ziemlich einfach, aber hoffentlich schön.
Ähm, entschuldigt bitte die miese Bildqualität. Ich war zu faul meinen Scanner aufzubauen. Ja, das ist meine normale Handschrift :) In der Schule hatte ich Kommentare in folgenden Sprachen: deutsch, englisch, französisch und spanisch. War aber langweilig, weil die immer nur wollten, dass ich größer schreibe- Pfft. Sonst noch Wünsche? Ok, ohne Brille kann ich das schon lange nicht mehr lesen :) Ich bin kurz vor Maulwurf ohne Brille.

Ganz unten krieg ich noch zwei Projekte eingetragen ;)

Jetzt gibt es Schupfnudeln mit Zimt und Zucker- jammie!! Danach strick ich an meinem Loop weiter- schon fast 100 Gramm sind verstrickt. Am Wochenende hol ich Nachschub!!

Donnerstag, 16. Juni 2011

Jippie!!!!

Soeben ist der Bambus-Pullis fertig geworden. Bilder? Bei dem Licht? Nö. Vergesst es. Ich will gute Bilder. Ich schau mal, ob ich am Wochenende etwa hinbekomme.
An wen richte ich eigentlich Beschwerden in Sachen: Verführung zum Wollkauf?
Naja, ich war in einem größeren Würzburger Kaufhaus und... und... und... da bin ich aus Versehen in den 4. Stock gefahren..... Ähm, ja. Es ist wieder Bambussockenwolle :) Diesmal in Blau mit Dunkelblau. Diesmal auch nur 400 Gramm- das reicht für nen Kurzarm-Pulli. Ich hab auch schon wieder ein einfach umzusetzende Idee: Was haltet ihr von einem RVO? Da kann ich die Wolle solange verstricken, bis alle Wolle verstrickt ist :) Ich geh mal Muster gucken. Tralalalalala....
Zunächst werden hier aber diverse Kleinteile angefertigt. Mit dem Neuzugang konnte niemand rechnen. Da wären ein kunterbunter Wellenbaktus für meinen Liebsten, ein Paar Socken in quietschebunt für meinen Liebsten und so ein Loop-Dingens aus 200 Gramm Bambussockengarn, die vom Bambuspulli übrig sind, ganz allein für mich. Danach kommt der Chicke Bolero für die Freundin meines Bruders. Öhm ja, und der Alpaka-Pulli ist auch nicht vergessen :)
Da jetzt alles schriftlich festgehalten ist, muß ich es auch machen! Ich sage nur Eigendruck-Therapie :)

Dienstag, 14. Juni 2011

Endlich!

Jaaa, jetzt erwartet ihr bestimmt, dass der Pulli fertig, oder?
Etwas viel, viel Schöneres ist heute passiert: nach 3 1/2 Monaten und zwei Löchern im Gästeluftbett kam heute ein Bett hier an. So ein richtig gutes Teil, das mindestens die nächsten 10 Jahre überstehen soll :) Die Matratze hat mich ein Vermögen gekostet. Deshalb habe ich mich eben soooooo gefreut. Das Bett steht gerademal 10 Minuten und dann dieses Bild:


 Das Beste an der Aktion: hier nichts unangenehm. Das Holz riecht nach Holz und das ziemlich lecker. Die Matratze ist einfach nur toll und riecht nach...  nix *freu* Jetzt noch schnell die nötigen Erledigungen für heute machen und ab ins neue Bett *grins* Leider nur mit Katze.